POL-AC: 10jähriger Junge wird von PKW erfasst

Aachen (ots) - Um 14.35 h beabsichtigte ein 10jähriger Junge zwischen wartenden Fahrzeugen über die Schleckheimer Straße zu laufen. Hierbei bemerkte er einen nahenden PKW zu spät. Bei dem Versuch, seinen Lauf abzubremsen, stolperte der Junge und stürzte. Die PKW-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern und erfasste den Jungen. Mit Kopfverletzungen wurde der Junge dem UKA zugeführt. Lebensgefahr bestand nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Schleckheimer Straße komplett gesperrt.

Die Polizei Aachen wünscht dem Jungen gute Besserung.

Polizeipräsidium Aachen, i.A. Blum

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-AC: Gemeinschaftlicher Kontrolleinsatz von Bundespolizei und Aachener Polizei – Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Aachen (ots) - Von gestern Abend bis in die Nacht hinein kontrollierten mehrere Dutzend Beamte der Bundes - und der Landespolizei an großen Ausfallstraßen im städtischen Bereich mehr als 100 Fahrzeuge und an die 250 Personen. Hierzu wurden großräumige und technisch aufwendige Kontrollstellen an der Lütticher Straße und der Kohlscheider Straße eingerichtet. Bei den Kontrollen überprüften die Beamten bei diversen Fahrzeugführern die Fahrtüchtigkeit und führten Alkohol- und Drogentests durch. Hierbei wurden insgesamt drei Verstöße festgestellt, eine Blutprobe genommen und ein Führerschein sichergestellt. Zudem wurde eine weitere Verkehrsordnungswidrigkeit festgestellt und geahndet. Ein weiterer Autofahrer fiel auf, da er nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände mit sich führte; einen Teleskopschlagstock und einen Elektroschocker stellten die Beamten sicher.

Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen auf der Kohlscheider Straße in Höhe der Autobahnauf-/ bzw. Abfahrt zur A 4 wurde ein hochwertiges Fahrzeug mit zwei Insassen angehalten. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten dann mehrere Verstöße gegen das Waffengesetz fest. Im Pkw fanden sie zwei Faustfeuerwaffen, zwei Schrotgewehre sowie diverse Packungen an Munition. Die beiden 38- jährigen aus Düsseldorf stammenden Männer, welche einer Rockergruppierung angehören, wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Nach weiterer Prüfung durch die Staatsanwaltschaft wurden beide entlassen. Zwei mitgeführte Kutten und Bargeld in hohem dreistelligem Bereich, der Pkw sowie die genannten Waffen plus Munition wurden sichergestellt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Drei weitere Mitglieder einer anderen Rockergruppierung wurden im weiteren Verlauf der Kontrolle ebenfalls angehalten und überprüft. Einer der Männer führte ein nicht erlaubtes Reizstoffsprühgerät mit, gegen ihn läuft nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, das Spray wurde sichergestellt.

Das Bild kann rechtefrei genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

POL-DN: Ein Leichtverletzter durch Rauchgase

Linnich (ots) - Am Mittwochnachmittag ging in Ederen eine Spülmaschine in Flammen auf. Der 41-jährige Wohnungsinhaber wurde bei seinen Löscharbeiten verletzt.

Um 15:30 Uhr bemerkten die Bewohner eines Reihenhauses an der Matthias-Hof-Straße einen Brandgeruch sowie starke Rauchentwicklung aus ihrer Küche. Die Spülmaschine war augenscheinlich in Brand geraten. Die beiden 41 Jahre alten Eheleute versuchten zunächst selbstständig, das Feuer zu löschen. Hierbei atmeten sie die entstandenen Rauchgase ein, wodurch der Ehemann später zwecks Untersuchung mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt werden musste.

Die Feuerwehren aus Linnich und weiteren umliegenden Ortschaften übernahmen die Sicherung des Brandortes, wobei die Wohnung später durch die 41-Jährige Bewohnerin wieder betreten werden konnte. Es entstand ein Schaden an der Spülmaschine sowie der Küchenarbeitsplatte, das Gebäude selbst war nicht betroffen. Die Ermittlungen der zuständigen Kriminalbeamten ergaben als Brandursache einen technischen Defekt am Gerät.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

POL-DN: Frontalzusammenstoß – zwei Leichtverletzte

Linnich (ots) - Zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr kam es am Mittwoch gegen 18:55 Uhr auf der K 6 in Ederen.

Ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Jülich war mit seinem Pkw auf der K 6 aus Richtung Gereonsweiler in Richtung Ederen unterwegs. Am Ortseingang Ederen verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei geriet er nach links und kollidierte auf der Gegenfahrbahn frontal mit dem Pkw einer 39-jährigen Frau aus Aldenhoven. Beide Fahrzeugführer trugen durch den Unfall Verletzungen davon. Sie wurden mit RTW in Krankenhäuser gebracht, die sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

An den Pkw entstand Sachschaden von circa 5500 Euro. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die hinzugerufene Feuerwehr beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell